Integrations- und Sprachkurse

Deutsch lernen – Integrationskurse und Sprachkurse

– Für Personen ohne oder mit wenigen Deutschkenntnissen werden Integrationskurse angeboten.
Dies sind Sprachkurse von Niveau A1-B1, die vom Bundesamt für Migration
und Flüchtlinge (BAMF) konzipiert und finanziell gefördert werden. Abgeschlossen werden diese Kurse mit dem „Deutschtest für Zuwanderer (A2/B1)“ und dem Test „Leben in Deutschland“.
– Neuzugewanderte (außer EU-Bürger) sind zur Teilnahme an diesen Kursen verpflichtet. Die Kurszulassung erhalten Sie bei der Ausländerbehörde.
– Für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger ist die Teilnahme freiwillig. Beim Bundesamt können Sie die Zulassung zu einem Integrationskurs beantragen.
– Der Integrationskurs setzt sich aus  600 Stunden Sprachkurs und 60 Stunden Orientierungskurs zusammen. Inhalt sind z.B. Kultur, Rechtsordnung und Geschichte Deutschlands.
– Für Personen ohne Kenntnisse der lateinischen Schrift und für Frauen und Männer mit schulpflichtigen Kindern gibt es spezielle Integrationskurse mit 900 Unterrichtsstunden.
– Die Teilnahme an den Integrationskursen ist kostenpflichtig. Auf Antrag können Personen,
die Arbeitslosengeld II oder Wohngeld erhalten, von den Kosten befreit werden.
– Vor Kursbeginn müssen Sie sich zu einem Einstufungs- und Beratungstermin bei
einem Sprachkursträger Ihrer Wahl anmelden.

Siehe auch

Advertisements